LES TROIS ROIS SCHWEIZER CUP

Information

Schweizer Cup der Springreiter

Der seit 1979 zur Austragung gelangende Schweizer Cup der Springreiter wird seit 2016 vom renommierten Basler Grand Hotel Les Trois Rois als Partner unterstützt. Der attraktive Wettbewerb wird bis 2023 als Les Trois Rois Schweizer Cup Final veranstaltet.

Der erfolgreiche Unternehmer Thomas Straumann, Besitzer des Grand Hotel Les Trois Rois, ist ein versierter Kenner des Pferdesports und Mitbegründer des Weltklasse-Events CSI Basel. Er besitzt mehrere Spitzenpferde, die Siege und Spitzenergebnisse auf dem höchsten internationalen Niveau erzielen.

Der Les Trois Rois Schweizer Cup zählt zu den Höhepunkten im nationalen Springsport-Kalender und wird 2018 im Rahmen des CSI Ascona zum 40. Mal ausgetragen. Beim Final wird erneut das bewährte Prüfungsformat "Top-Ten" angewendet. In einem Springen auf Stufe 150 Zentimeter über zwei verschiedene Runden starten die zehn besten Reiterinnen und Reiter nach den Qualifikationen und ermitteln den neuen Cup-Sieger. In den Austragungen von 1979 bis 2010 wurde der Gewinner jeweils in einem Vierer-Final mit Pferdewechsel erkoren.

Rekordsieger mit sechs Siegen ist Pius Schweizer gefolgt von Markus Fuchs mit fünf Erfolgen. Je drei Mal triumphierten Beat Grandjean, Stefan Lauber und Werner Muff . Die meisten Final-Teilnahmen verbuchte Markus Fuchs, der sich 16 Mal für den finalen Wettbewerb qualifizieren konnte.

Endresultate

Schweizer-Cup Top Ten Final
Resultate und Orte 1979 - 2018

Reglement

LES TROIS ROIS SCHWEIZER CUP
Reglement 2018

Schlussrangliste

Schlussrangliste